Wer bin ich und wie arbeite ich

Ein Rückblick oder auch Erfahrungen

Nach fast 20 Jahren als Kundenbetreuer und Führungskraft habe ich der Bankenlandschaft den Rücken zugedreht. Ich mochte nicht mehr. Ich hatte einfach die Nase voll von Pipeline-Meetings, Events zur Kundengewinnung, Ausschusssitzungen, Kollegen, die nur da sind, aber trotzdem Karriere machen, ich durfte Beiträge leisten, die Anderen angenehm waren. Ich habe mir die Frage gestellt, welchen Mehrwert bringe ich meinen Kunden? Ich habe mich gefragt, welchen Sinn hat das Ganze hier? Für mich: Keinen mehr!

Eine Sache hat mir aber immer Spaß gemacht: Kunden ehrlich und offen zu beraten und zu betreuen. Und das ist geblieben, wenn nicht sogar stärker ausgeprägt, als je zuvor. Ich möchte Menschen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Nein, ich spreche nicht von Mehrrendite, sondern davon, Menschen zu helfen, sich erfolgreich selbständig zu machen. Das startet meistens damit, einen Businessplan zu schreiben. Textteil und Zahlenteil.

Ich selber habe unzählige Businesspläne lesen dürfen, um festzustellen, ob der Arzt, der Steuerberater oder auch junge Handwerksbetriebe den Kredit bekommen – selten habe ich wirklich sagen können, das es Spaß gemacht hat, den Plan zu lesen und herauszufinden, ob die Zahlen für mich plausibel sind.

Viele habe ich in gemeinsamen Gesprächen mit Kunden entwickelt und verfeinert, so lange, bis die Aussage kam “Ja, das bin ich”

Einen Businessplan zu entwickeln ist nicht einfach, woher soll der Mensch, der einen Tisch bauen kann und diesen dann verkaufen will, das auch können? Muss er das können? Nein, er muss sich dazu Hilfe holen.

Ich möchte Etwas weitergeben und helfen

Eines höre ich in Gesprächen mit angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern immer wieder heraus: Respekt davor. “Mein Handwerk kann ich, darin bin ich Experte, aber so einen Plan aufstellen? Das Internet liefert mir zwar unzählige Vorlagen, die auch kostenlos, aber ich weiß nicht wirklich, wie ich das Ding mit Leben füllen soll. Die Bank will ihn haben, der Vermieter für die neue Gewerbefläche, aber ich bekomme es nicht hin. Zwar steht da schon was auf dem Papier, reicht das so?”

Jetzt komme ich ins Spiel. Wir schreiben zusammen Deinen Businessplan mit Text- und Zahlenteil. Nach einem ersten Kennenlernen-, Beschnuppern-, was hast Du vor- und wir sind uns einig-Gespräch, treffen wir uns in regelmäßigen Abständen, viele mögen es wöchentlich. In diesen regelmäßigen Meetings, die funktionieren auch online, besprechen wir die Änderungen, Updates, bauen sogar Neues ein. Solange, bist Dein Plan zu Dir passt. Es ist Dein Plan.

Wenn Du mehr wissen willst und das würde mich freuen, klicke einfach hier

626F12F7 EBC3 48C4 B150 C3B70962A7C8Unterschrift